BILDER DEINER GROßEN LIEBE | Theaterstück von Wolfgang Herrndorf

BILDER DEINER GROßEN LIEBE   | Theaterstück von Wolfgang Herrndorf

Ein inklusives Klassenzimmerstück
empfohlen ab 12 Jahren

„Wenn ich in die Stadt ging, war ich allein unter Menschen.“

Isa ist 14. Oder 13. Man weiß es nicht genau. Sie bricht aus einer psychiatrischen Anstalt aus und macht sich auf den Weg. Man weiß nicht wohin.

Aber es spielt auch keine Rolle. Isa denkt nicht in Zielen. Sie denkt in Momenten, in Bildern, in Gefühlen. Isa ist anders, sie ist besonders. Und das macht dieses Road-Movie durch die Sehnsüchte, Erinnerungen und Beobachtungen eines Heranwachsenden so einzigartig. Isa spricht mit schonungsloser Ehrlichkeit und mit viel Humor die sensiblen Fragen an, die wir alle auf dem Weg des Erwachsenwerdens gern gestellt hätten.

Bilder deiner großen Liebe ist das letzte Romanfragment des Autors von „Tschick“. Es sollte die Geschichte des Mädchens auf der Müllhalde aus „Tschick“ werden und wurde stattdessen eine einmalige Auseinandersetzung mit dem Menschen im Spannungsfeld zwischen Natur und Zivilisation, zwischen Leben und Tod, zwischen Männer und Frauen, zwischen Eltern und Kindern, zwischen „allein sein wollen“ und „dazugehören wollen“ aus der Perspektive eines Mädchens, das die Kategorie des „Normalen“ sprengt.

Für Menschen, die von der Norm abweichen, ist es immer noch nicht leicht, ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden. Inklusion wird in unserer Gesellschaft zwar großgeschrieben, stößt aber immer wieder an ihre Grenzen. Aus diesem Grund möchte die Vorstellung das Bewusstsein für Beeinträchtigungen, und fürs Anderssein an sich steigern, indem es willkürlich gesetzte und als selbstverständlich erachteten Normen hinterfragt. Die Inszenierung setzt sich auch auf der formalen Ebene mit Möglichkeiten eines inklusiven Theaters auseinander und sucht nach Ausdrucksformen, welche die unterschiedlichen Bedürfnisse der Zuschauer*innen berücksichtigen.

Das Klassenzimmerstück wird mit einem anschließenden theaterpädagogischen Workshop angeboten, welches die Themen des Stückes weiter vertieft und dazu einlädt, Besonderheiten, Andersartigkeiten bewusst wahrzunehmen und sich mit ihnen kreativ auseinanderzusetzen.

Die Vorstellung wurde unter CORONA-Gesichtspunkten entwickelt und kann dem entsprechend unter den aktuell geltenden CORONA-Einschränkungen in jeder Turnhalle für max. 30 Schüler*innen gleichzeitig gezeigt werden.

TERMINE
im TPZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln
Sa, 07.11.2020 | 14 Uhr | PREMIERE | Bitte hier klicken!
Mo, 09.11.2020 | 10 Uhr | Bitte hier klicken!
Mi, 11.11.2020 | externe Veranstaltung | Bitte hier klicken!

Fr, 13.11.2020 | 10 Uhr | Bitte hier klicken!

SPIELDAUER
60 Minuten

SCHAUSPIEL
ISA - Isa Weiß

INSZENIERUNG
Éva Adorján

MUSIK
Basil Weis
Marie-Joëlle Wolff

AUSSTATTUNG
Michael Schmitt

EINTRITT inklusive anschließendem Theaterworkshop
5 Euro

KONTAKT UND BUCHUNG
Weiterer Termine für Schultermine können direkt mit uns vereinbart werden.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0221 - 521718

Die Aufführungsrechte liegen beim Rowohlt Theaterverlag, Hamburg.

Das Projekt wird gefördert durch