Kleiner Mann - was nun? | TP18.1

Fr, 15. März 2019 19:30 Uhr

Kleiner Mann - was nun? | TP18.1

In einer Dramatisierung von Trankred Dorst und Peter Zadek nach dem Roman von Hans Fallada

„Nein, Jungchen, es wird schon werden. Fleißig sind wir, sparsam sind wir, schlechte Menschen sind wir auch nicht – warum soll es uns da eigentlich schlecht gehen! Das hat doch gar keinen Sinn!“

Die späte Weimarer Republik ist geprägt von Krise, Armut und Arbeitslosigkeit - ein guter Nährboden für den erstarkenden Nationalsozialismus. Wir schauen dem sozialen Abstieg eines jungen Paares aus kleinbürgerlichen Verhältnissen zu, doch Pinneberg und Lämmchen denken nicht daran, die Welt zu verändern. Sie flüchten in die Zweisamkeit ihrer Liebe.

Fallada liefert mit seinem Roman von 1932 eine Gesellschaftsdiagnose, die erschreckende Parallelen zu unserer Gegenwart aufzeigt. Dieser stellen Zadek und Dorst in ihrer Bearbeitung die Leichtigkeit der Musikrevuen der 30er Jarhe gegenüber.

ALLE AUFFÜHRUNGSTERMINE
Fr, 15.03.2019 um 19:30 Uhr
Sa, 16.03.2019 um 19:30 Uhr
Fr, 22.03.2019 um 19:30 Uhr
Sa, 23.03.2019 um 19:30 Uhr
So, 24.03.2019 um 19:30 Uhr

SCHAUSPIEL
Die Teilnehmer*innen der theaterpädagogischen Fortbildung TP 18.1

TECHNIK & LICHT
Garlef Keßler, Carsten Wietheger

BÜHNENBILD
Michael Schmitt

CHOREOGRAPHIE
Lara Heil, Lena Menges

REGIEASSISTENZ
Victoria Paquignon

REGIE
Angelika Pohlert

EINTRITT
10 Euro | 8 Euro

KARTENRESERVIERUNG
0221 - 521718

VERANSTALTUNGSORT
Theaterpädagogisches Zentrum Köln | Theaterhaus des TPZAK | Genter Straße 23 | 50672 Köln