STATUS | ACT-Workshop nach Maike Plath | 29.08.2020

Die ACT-Workshops vermitteln praktisch und spielerisch das Konzept von Maike Plath nach dem bei ACT gearbeitet wird. Sie richten sich an Lehrende, sind aber grundsätzlich für alle Berufsgruppen offen.

TERMINE
Sa, 29.08.2020 | 10 bis 17 Uhr

VERANSTALTUNGSORT
Theaterpädagogisches Zentrum Köln | Theaterhaus des TPZAK | Genter Straße 23 | 50672 Köln

ANMELDUNG Bitte hier klicken!

GEBÜHR
90 Euro | erm.  80 Euro

Das Format Status richtet sich an alle Menschen, die davon ausgehen, dass Veränderung immer bei jedem Einzelnen von uns anfängt. In welchen gesellschaftlichen Kontexten erleben sich Menschen in blockierenden Beziehungssituationen? Wann fühlen Sie sich „entfremdet“ bzw. fremdbestimmt? Im Workshop wird geübt diese „Systeme“ nicht nur wahrzunehmen, sondern im wortwörtlichen Sinne spielend zu überwinden. Es geht um die Kunst, einen Raum der „satten Wertschätzung“ zu erschaffen, in dem alle Beteiligten in ihren Fähigkeiten sichtbar werden. Grundlage bildet die Statuslehre von Keith Johnstone. Alle Lern- und Gestaltungsprozesse sind ergebnisoffene, riskante Prozesse und diese müssen verantwortungsvoll und professionell geführt werden:


DOZENTIN ANNA MARIA WEBER
Anna Maria Weber ist seit 2015 im Leitungsteam von ACT e. V. für die Bereiche „Kommunikation und Projektmanagement“ und in der theater- und tanzpädagogischen Arbeit von ACT tätig. Bis 2015 war sie Lehrerin für Biologie und Geschichte. Sie arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach dem ACT-Ansatz in schulischen und außerschulischen Kontexten.

ACT e.V.