GRUNDLAGEN KOMPAKT ZIRKUSPÄDAGOGIK | November 2017

FORTBILDUNG
berufsbegleitend | kompakte Kursform

Die qualifizierte Fortbildung Zirkuspädagogik im ZAK Köln ist bundesweit bekannt . In enger Vernetzung von Fortbildungsbereich und Kinder- u. Jugendbereich gelingt es uns neue Strömungen der Zirkuspädagogik zu initiieren, aufzugreifen und unmittelbar in Projekten und in den Ensembles zu erproben. Unsere Abschlüsse entsprechen den Rahmenrichtlinien der Bundesarbeitsgescheimschaft Zirkuspädagogik (BAG).

nächster Starttermin
18.11.2017

Anfrage
Sie haben eine Frage? Bitte hier klicken.

Fortbildung Überblick & Veranstaltungsort
444 Unterrichtsstunden | ca. 12 Monate
8 Wochenenden - ( zu je zwei Tagen)
2 kurze Kompaktphasen - ( zu je vier Tagen)
3 lange Kompaktphasen - ( zu je sechs bis acht Tagen)
ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln | Zirkushaus des TPZAK | An der Schanz 6 | 50735 Köln

Abschluss
Zirkustrainer*in Grundlagen

Verwaltungsgebühr
194 Euro monatlich (12 Raten)
Fördermöglichkeiten gegeben (z.B. Bildungsscheck NRW)
Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

Zielgruppe
Die Fortbildung richtet sich an Menschen mit und in pädagogischer Ausbildung sowie an alle, die Spaß an Zirkus und Pädagogik haben.

Ziele unserer Fortbildung Zirkuspädagogik
Unsere Fortbildung ermöglicht den Teilnehmenden sich mit den Grundgedanken der Zirkuspädagogik aktiv auseinander zu setzen. Das eigene Erproben und spielerische Erlernen der unterschiedlichen Zirkuskünste bildet hierbei die Grundlage, um sich mit zielgruppenspezifischen Methoden und unterschiedlichen didaktischen Ansätzen vertraut zu machen. Ein allgemeines Training der Beweglichkeit, Körperkraft und Körperspannung, die Technikschulung innerhalb der Basistechniken Jonglage, Balancieren, Akrobatik und Luftakrobatik werden innerhalb der Weiterbildung mit tänzerischen und theatralen Grundkenntnissen in Verbindung gesetzt.

Die Teilnehmenden erlernen den spielerischen Umgang mit dem Medium Zirkus am eigenen Leib. Dabei setzen sie sich immer wieder mit unterschiedlichen Vermittlungsansätzen und Methoden, je nach Zielgruppe und individuellem Arbeitsfeld, auseinander. Aufbauend auf den Fähigkeiten jedes Einzelnen erwerben die Teilnehmenden zudem vertiefende Kenntnisse innerhalb jeweils einer Zirkustechnik und befassen sich mit zentralen Aspekten der Sicherheit und Hilfestellung. Durch regelmäßige Reflektionen und die evaluierende Begleitung durch das erfahrene Dozent*innenteam wird bei den Teilnehmenden eine kritische und offene zirkuspädagogische Haltung gefördert. Ausgehend von darstellerischen Grundkenntnissen aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Bewegung erlernen sie schließlich Zirkuskünste in Szene zu setzen und kreativ weiterzuentwickeln.

Inhalte
Block 1 | Grundlagen der Zirkuspädagogik (Zirkusspiele, theoretische Grundlagen)
Block 2 | Grundlagen der Artistik (Jonglage, Akrobatik, Balance, Luftakrobatik)
Block 3 | Grundlagen des darstellenden Spiels (Clownerie, Bewegungstheater)
Block 4 | Sicherheit und Artistik (Feuer/ Fakir/ Zauberei, Montagesicherheit)
Block 5 | freies Training (in unseren Räumen nach Absprache jederzeit möglich)
Block 6 | Begleiteter Praxistransfer (betreute Praktika)
Block 7 | Erarbeitung einer Zirkusproduktion (Spezialisierung und Abschlussinszenierung)

Die Inhalte entsprechen dem ersten Jahr der fortlaufenden Fortbildung.
Ein Einstieg ins Vertiefungsjahr nach Beendigung der Kompaktfortbildung ist möglich.

Wünschen Sie mehr Informationen?
Wir laden Sie gerne zu einem Vorgespräch ein und schicken Ihnen das Curriculum der Fortbildung zu. Bitte hier klicken.